© CONCORDE FILMVERLEIH

Der dänische Regisseur und Gewinner der Goldenen Palme von Cannes Lars von Trier (ANTICHRIST) kehrt nach einer halben Dekade filmischer Abstinenz mit einem neuen Machwerk auf die große Leinwand zurück.

Dieses trägt den Titel THE HOUSE THAT JACK BUILT und erzählt die Geschichte eines hochintelligenten Serienkillers namens Jack, gespielt von Matt Dillon (WAYWARD PINES), der jeden seiner einzelnen Morde als Kunstwerk betrachtet. Während die Polizei dem Killer über die Jahre immer dichter auf den Fersen ist, geht Jack immer größere Risiken ein, denn er ist noch nicht zufrieden mit seinem Werk.

Premiere feierte der Thriller bereits im Rahmen der 71. Internationalen Filmfestspiele von Cannes. In Deutschland wird sich Concorde Film für die Auswertung verantwortlich zeichnen. Ein Starttermin wurde bislang jedoch noch nicht bestimmt. Dafür präsentiert der Filmverleih zumindest das offizielle Hauptplakat.

Schreibe einen Kommentar