I Am Mother - Mutter und Tochter allein in einer toten Welt: Deutscher Kinotrailer

Aus blood.camp
Version vom 15. Juni 2019, 13:08 Uhr von Kura (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

15.06.2019

Concorde Filmverleih hat das Ende der Welt auf den 22. August 2019 festgelegt. Dann nämlich erscheint der Science-Fiction-Thriller mit EndzeitstimmungI AM MOTHER von Regisseur Grant Sputore in den heimischen Lichtspielhäusern. Oscar-Preisträgerin Hilary Swank und die Schauspiel-Newcomerin Clara Rugaard spielen darin die vermeintlich letzten Überlebenden der Menschheit. Die allerersten Bilder zum deutschen Start hat Concorde nun in einem Kinotrailer zusammengefasst. Doch aufgepasst, der Trailer nimmt von der Story sehr viel vorweg. Es besteht also Spoilergefahr.

Ein Teenager-Mädchen, genannt „Tochter“, lebt in einem unterirdischen Hochsicherheitsbunker und wird von einem humanoiden Roboter namens „Mutter“ aufgezogen. Der Androide wurde entwickelt, um die Erde nach der Auslöschung der Menschheit neu zu besiedeln. Die besondere Beziehung zwischen den beiden wird bedroht, als unerwartet eine blutüberströmte fremde Frau vor der Luftschleuse des Bunkers auftaucht und völlig aufgelöst um Hilfe schreit. Die bloße Existenz dieser Fremden stellt „Tochters“ komplette Welt auf den Kopf, und nach und nach beginnt sie, ihr einziges Elternteil als potenzielle Gefahr zu betrachten. In einem atemberaubenden Finale muss sich „Tochter“ der „Mutter“ von Angesicht zu Angesicht stellen, um die Wahrheit über ihre Welt und ihre wahre Mission herauszufinden.

© CONCORDE FILMVERLEIH

IAmMother Poster 01.jpeg

© CONCORDE FILMVERLEIH