© ENTERTAINMENT ONE

Entertainment One hat in einer aktuellen Pressemeldung verlauten lassen, dass nicht nur alle Pressevorführungen zum Science-Fiction-Thriller CAPTIVE STATE auf Eis gelegt worden sind, sondern im Zuge dessen auch gleich der deutsche Kinostart. Kurzum: Der bisher für den 28. März 2019 geplante Starttermin wurde gestrichen – und zwar ersatzlos. Ein Grund für die Streichung des deutschen Starttermins ist nicht weiter bekannt. Sobald es neue Informationen zur Regiearbeit von Rupert Wyatt gibt, werden wir euch wie gewohnt informieren.

Die Erde ist seit fast 10 Jahren von außerirdischen Invasoren besetzt. Offiziell existiert kein Verbrechen mehr, die Arbeitslosigkeit ist auf einem historischen Tief und Armut wurde ausgemerzt. Doch diese scheinbar perfekte Welt hat eine düstere Kehrseite. Die Menschheit steht unter aufoktroyierter Kontrolle, die meisten ergeben sich ihrem Schicksal und kollaborieren. In Chicago jedoch formiert sich Widerstand im Untergrund: eine kleine Gruppe Aufständischer ist fest entschlossen, sich gegen die Eindringlinge zur Wehr zu setzen. Was nicht nur die Machthaber aus der fremden Galaxie, sondern auch deren Handlanger mit allen Mitteln verhindern wollen. Es beginnt eine erbarmungslose Jagd auf die Verschwörer, bei der nur eine Seite überleben kann.

Schreibe einen Kommentar